Das Magazin der S-Bahn Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

Bühne frei! – Theater im Februar

Auch im Februar wird einiges auf Hamburgs Theaterbühnen geboten. Wir geben euch neun Tipps für tolle Stücke in Schauspielhäusern, die ihr mit uns gut erreichen könnt.

Bühne frei! – Theater im Februar

#1 Hansa Varieté Theater

Hauptbahnhof

Jetzt heißt es schnell sein! Noch bis zum 26. Februar gibt es im Hansa-Theater ein spannendes Unterhaltungsprogramm, das von Kabarettisten und Schauspielern der Extraklasse aufgeführt wird. Seit 2009 beeindruckt dieses jährliche Projekt des St. Pauli Theaters, in Kooperation mit dem Hamburger Abendblatt und dem Fischereihafen-Restaurant, mit diesem außergewöhnlichen Programm. Auch in der neunten Spielzeit lockt die Kombination aus Comedy, Magie und Akrobatik viele Besucher ins Hansa Varieté Theater, das diese Show nur in den Wintermonaten zeigt.

Hansa-Theater

Steindamm 17, 20099 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#2 Deutsches Schauspielhaus

Hauptbahnhof

Das Angebot im Deutschen Schauspielhaus ist gewohnt vielseitig. Wir wollen euch im Februar aber vor allem ein Stück ans Herz legen: „Trilliarden – die Angst vor dem Verlorengehen“. In dem Werk geht es um Todesangst und Bleiben wollen, die Suche nach zweifellosen Überzeugungen und den Glauben an die lebensverlängernde Wirkung von Broccoli. Klingt skurril? Das ist es auch! Aber allein die Präsenz von Bjarne Mädel, den viele als Tatortreiniger aus dem TV kennen, wird einige Theaterliebhaber ins Schauspielhaus locken. Zudem stammt das Stück aus der Feder von Ingrid Lausund, der Autorin von „Der Tatortreiniger“. Noch nicht überzeugt? Wer lieber wissen will was ihn erwartet, kann sich auch die Inszenierung von „Die Physiker“ anschauen. In dieser grotesken Komödie zeigt Friedrich Dürrenmatt den Menschen als Mängelwesen in einer technisierenden Welt.

 

Deutsches Schauspielhaus

Kirchenallee 39, 20099 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#3 Ohnsorg-Theater

Hauptbahnhof

Das Ohnsorg-Theater ist für seine plattdeutschen Inszenierungen bekannt. Auch im Februar wird es auf der Bühne, unmittelbar am Hauptbahnhof, wieder lustig. Dabei klingt schon der Name „Dinner för Spinner“ vielversprechend. Der Protagonist, Verleger Peer Brockmann, und seine Freunde teilen ein extravagantes Hobby: Sie treffen sich jede Woche zum Abendessen, zu dem sie einen ahnungslosen Spinner mitbringen. Doch ein geladener Spinner, Zündholz-Modellbauer Frido Piepenbrink, sorgt dafür, dass der Abend ganz anders verläuft als erwartet – und beschert vor allem den Zuschauern viele Lachmomente.

Ohnsorg Theater

Heidi-Kabel-Platz 1, 20099 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#4 Altonaer Theater

Altona

Ganz nach dem Motto „Wir spielen Bücher“ setzt das Altonaer Theater im Februar auf die Inszenierung von Max Frischs „Homo Faber“. Einer der wichtigsten und meistgelesenen Romane des 20. Jahrhunderts erzählt die Geschichte von Walter Faber: einem realistischen Macher, der glaubt alles in seinem Leben im Griff zu haben. Doch wie so oft geschehen Dinge, die sein Weltbild ins Wanken bringen. Max Frisch thematisiert in seinem Werk den Konflikt zwischen Identität und sozialer Rolle, Schicksal oder Selbstbestimmung, den Gegensatz von Technik zur Natur, die komplizierte Beziehung zwischen den Geschlechtern und das Streben nach Sinn und Erfüllung.

Altonaer Theater

Museumstraße 17, 22765 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#5 St. Pauli Theater

Reeperbahn

Im St. Pauli Theater sollte man sich im Februar das „Haus auf dem Land" von Donald Margulies nicht entgehen lassen. Dieses tragikomische und psychologisch virtuos gearbeitete Generationenstück erzählt die Geschichte von sechs Menschen, die irgendwie zusammengehören, aber keinen Plan haben, wie das funktionieren soll. Beste Unterhaltung, die das Publikum über zwei Stunden amüsiert.

St. Pauli Theater

Spielbudenplatz 29 - 30, 20359 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#6 Schmidtchen

Reeperbahn

Marlene Dietrich war eine der ersten großen Diven unserer Zeit. Noch heute umgibt diese Frau eine endlose Faszination. Im Februar gibt uns Kerstin Marie Mäkelburg als Marlene im Schmidtchen einen Einblick in das Leben der Schauspielerin. So können die Zuschauer in ihre Geschichte und Gedanken eintauchen und die persönlichen Höhen und Tiefen sowie Begegnungen und Liebschaften mit Berühmtheiten, wie Frank Sinatra oder Ernest Hemingway, miterleben. 

Schmidtchen

Spielbudenplatz 21 - 22, 20359 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#7 Thalia Theater

Jungfernstieg

Das Thalia Theater ist eines der drei größten Stadtbühnen Hamburgs und besticht durch sein mannigfaltiges Programm. So wird im Haupthaus am Alstertor nicht nur „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Berthold Brecht aufgeführt, sondern auch „Thalia Vista Social Club“. Während Brecht in seinem Stück die dramatische Geschichte einer Mutter während des Dreißigjährigen Krieges erzählt, die trotz großer Anpassungsfähigkeit nach und nach alles verliert, ist "Thalia Vista Social Club" deutlich leichtfüßiger. In der Kultinszenierung, die schon seit 2001 am Thalia aufgeführt wird, parodiert eine Gruppe gealterter Menschen im Jahr 2040 die Hits von heute. Forever Young im Altersheim. Das ist beste musikalische Unterhaltung!

Thalia Theater

Alstertor, 20095 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#8 Lichthof Theater

Bahrenfeld

Jetzt kommt ein kleiner Geheimtipp: Das Lichthof Theater in Bahrenfeld gehört zu den innovativsten Spiel- und Produktionsstätten der Hamburger Theaterszene. So zeichnet es sich durch ein stets abwechslungsreiches, mutiges und auch experimentierfreudiges Programm aus. Im Februar wird „Glaube Liebe Hoffnung“ von Ödön von Horváth aufgeführt. Das Drama zeigt eine Welt voller Widersprüche zwischen Gesellschaft und Individuum. Nur durch den Verrat ihres Glaubens, der Liebe oder ihrer Hoffnung können die Protagonisten überleben. Bereichert wird das Stück durch tänzerisch-choreografische Inszenierungen, die den Schnittpunkt von Wahn und Wirklichkeit verdeutlichen. Ein Muss für alle, die das Theater in all seinen Facetten lieben.

Lichthof Theater

Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg
Bühne frei! – Theater im Februar

#9 Hamburger Sprechwerk

Berliner Tor

Es gibt aber noch mehr Schauspiel fernab des Mainstreams: Das kleine Off-Theater Hamburger Sprechwerk besticht durch ein vielfältiges Programm – von Komödie bis Drama. Doch im Februar wollen wir euch gerne ein Theaterstück für die Kleinen ans Herz legen. „Obstgärtchen“ ist eigentlich ein beliebtes Kinderspiel und wird im Sprechwerk mit Musik, Theater und gemeinsamen Entscheidungen zu einem amüsanten und interaktiven Theaternachmittag für Kinder ab 3 Jahren. Die Geschichte: Der Gärtner steht in seinem Obstgärtchen und möchte Kirschen ernten, doch das geht nicht alleine. Die Zuschauer stehen ihm beratend zur Seite und müssen dem Gärtner mit Tipps helfen, damit er schneller als der Rabe an die Früchtchen kommt. Ein Spaß für Klein – und Groß.

Sprechwerk Hamburg

Klaus-Groth-Straße 23, 20535 Hamburg