Das Magazin der S-Bahn Hamburg
64 neue Züge für die S-Bahn

64 neue Züge für die S-Bahn

Der Hamburger Senat investiert in unsere Flotte: Im Mai sollen weitere 64 S-Bahnen der Baureihe 490 für die künftigen Nahverkehrsprojekte wie die S4, die S32 als dritte Linie nach Harburg, die Verlängerung der S21 nach Kaltenkirchen sowie die Leistungsausweitungen in Zusammenhang mit dem Hamburg-Takt bestellt werden. Die Gesamtinvestitionen für die 64 neuen Züge liegen bei rund 400 Millionen Euro für die kommenden zehn Jahre.

Die neuen ET 490 werden bereits für den künftigen digitalen Bahnbetrieb ausgerüstet sein und zudem komfortabler und geräumiger für Familien und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste gestaltet sein. Geplant sind außerdem zusätzliche familienfreundliche Mehrzweckabteile mit klappbaren Sitzen in den Mittelwagen, wie sie bereits jetzt in den modernisierten Zügen der Baureihe 474 eingebaut werden.

Die 64 S-Bahnen sollen sowohl mit seitlichem Stromabnehmer für die Stromschiene sowie mit Pantographen für die Oberleitung bestellt werden. Das schafft mehr Flexibilität für die gesamte Flotte.

Wichtiges Signal für uns und für euch

Kay Uwe Arnecke, Geschäftsführer S-Bahn Hamburg, äußerte bei einem virtuellen Pressetermin seine Freude über die Investitionserklärung des Senats: „Wir freuen uns, dass der Senat hier ein wichtiges Signal zum weiteren Ausbau des S-Bahn-Angebots in Hamburg setzt. Schon heute hat die S-Bahn Hamburg ihre Werkskapazitäten gesteigert und ist damit für ein Flottenwachstum von über 50 Prozent gegenüber 2018 gut gerüstet. Die neuen S-Bahnen bieten mit ihrer modernen Ausstattung zusätzlichen Komfort für unsere Fahrgäste und sind seit letztem Jahr deutlich stabiler unterwegs.“

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende, bewertete die Investition als entscheidenden Schritt: „Wir schöpfen jetzt die bestehende Option auf 64 weitere energieeffiziente S-Bahnzüge vollständig aus, damit diese dann rechtzeitig zum Start der geplanten Nahverkehrsprojekte zur Verfügung stehen. Die Investitionen der Stadt in Netzausbau und S-Bahn-Flotte stärken das System Schiene nachhaltig und zahlen auf den Hamburg-Takt sowie die Mobilitätswende gleichermaßen ein.“

Als nächstes in den Verkehrsausschuss!

Der Senatsbeschluss zur Bestellung der weiteren 64 S-Bahn-Züge der Baureihe 490 wird als nächstes im Verkehrsausschuss vorgestellt und muss anschließend vom Haushaltsausschuss und der Bürgerschaft bewilligt werden. Zeitgleich finden auch in den schleswig-holsteinischen Gremien entsprechende Befassungen statt, da insbesondere die S4-Ost und S21 länderübergreifende Projekte darstellen, die eng abgestimmt werden.