Das Magazin der S-Bahn Hamburg
Modernisierungsarbeiten im Citytunnel – Ein Zwischenstand von den Stationen

Modernisierungsarbeiten im Citytunnel – Ein Zwischenstand von den Stationen

Im Rahmen des Projekts "Zukunft Bahn" modernisieren wir unsere Stationen Reeperbahn und Königstraße in den Frühjahrsferien, damit möglichst wenige von euch von den Sperrungen betroffen sind. Für ein kleines Update haben wir die Baustellen der beiden Tunnelstationen besucht und zeigen euch im Artikel mit Bildern und im Video, was dort gerade geschieht.

In diesen Frühjahrsferien sind die letzten beiden Haltestellen im Citytunnel im umfangreichen Modernisierungsprogramm an der Reihe. Wie ihr wahrscheinlich bemerkt habt, bekommt jeder Tunnelhalt hinter den Gleisen neue Wandpaneele. Die Verkleidungen aus Emaille unterscheiden sich durch ihre Farbgebung und Musterung eindeutig von den anderen Stationen. Dadurch ist eine bessere Orientierung während der Fahrt gewährleistet, jeder Halt stellt einen besonderen Blickfang dar und erinnert dabei an die frühere Stationsgestaltung.

Die Vorbereitungen begannen vor etwa zwei Jahren. Zunächst wurden die Fliesen abgestemmt, die Wände neu verputzt und anschließend schwarz gestrichen. Jetzt geht es weiter. Um die neue Verkleidung an den Hintergleiswänden anzubringen, werden im ersten Schritt Unterkonstruktionen angebohrt und angeschraubt. Darin werden die Paneele anschließend eingehakt und festgeschraubt. Wegen der guten Organisation und Planung geschieht alles rasend schnell: Die bedruckten Paneele wurden auf Paletten vorsortiert angeliefert. An der richtigen Position am Bahnsteig abgestellt, werden sie nun reihenweise vom Stapel genommen und direkt an den Wänden montiert, ohne dass eine erneute Sortierung stattfinden muss. Wie das in Aktion aussieht, zeigen wir euch im kurzen Video.

Video: Arbeiten an den Stationswänden

Bei der Gelegenheit kümmern wir uns auch um Elektroarbeiten wie Verkabelung, Erdungen und weitere Einbauten. Das meiste davon sieht man nicht, wie beispielsweise unter der Decke am Bahnsteig. Um Verkabelung und Anschlüsse für eure Fahrgastinformationen auf den neuesten Stand zu bringen, bauen wir die Streckmetalldecken vorübergehend ab.

Damit nicht genug. Wir kümmern uns auch um die Aufgänge vom Bahnsteig zur Verteilerebene, werden damit aber nicht bis zum Ende der Sperrpause fertig sein. Da die Arbeiten hinter den Gleisen nur ohne Bahnbetrieb durchführbar sind, nutzen wir die Zeit hauptsächlich, um die Montage der Hintergleiswände abzuschließen. Wir haben aber bereits damit angefangen, die alten Fliesen an den Aufgängen zu entfernen. Dann werden die Wände verputzt und bekommen neue Fliesen. Die Aufgänge an der Station Königstraße bekommen auf der Seite der Fahrtreppe graue Großformatfliesen. Im Mai statten wir dann die andere Seite mit schönen Mosaikfliesen aus, ähnlich wie bei der Station Landungsbrücken.

Doch was ist mit der Station Reeperbahn? Auch hier wird die Verteilerebene erneuert. Sie bekommt Fliesen in sieben verschiedenen Farben, von Rot bis Lila. Bis Mitte nächsten Jahres sollen auch die Aufgänge und Verteilerebenen fertig sein. Ein besonderes Augenschmankerl sind die Ausgänge bei der Station Reeperbahn. Hier setzen wir eine Lichtbetonbrüstung ein, die dezent und angenehm funkelndes Licht im Treppenbereich erscheinen lässt.

Zum Thema Barrierefreiheit: Keine Sorge, der Halt Reeperbahn bekommt zwei Fahrstühle, einen Schrägaufzug und einen Vertikalaufzug. Doch das ist ein anderes Projekt. Erst wenn die Aufzüge eingebaut sind, können wir die Verkleidungsarbeiten auch an diesen Ausgängen abschließend fertig stellen.

Sind die Modernisierungsarbeiten an den Bahnhöfen Reeperbahn und Königstraße abgeschlossen, kümmern wir uns um den Harburg-Tunnel. Ab April geht es mit der Station Harburg los, damit es auch hier bis Ende des Jahres schick wird. Dazu gehören die Deckenverkleidungen in den Verteilerebenen, neue Wand- und Stützenverkleidungen auf dem Bahnsteig. Wenn alles nach Plan läuft, geht es nächstes Jahr auch hier an die Hintergleiswände. Danach sind dann die Haltestellen Heimfeld und Hauptbahnhof an der Reihe.

Wie die beiden Citytunnel-Stationen vor dem Umbau ausgesehen haben und mehr zum Ersatzverkehr während der Baumaßnahmen, erfahrt ihr in unserem Auftakt-Artikel "Bauarbeiten im Citytunnel – So kommt ihr trotzdem ans Ziel!".

Was passiert genau an den Tunnelstationen?