Das Magazin der S-Bahn Hamburg
S-Bahn-Handballcamp 2017: Ein großer Tag für die Kleinen

S-Bahn-Handballcamp 2017: Ein großer Tag für die Kleinen

Im Mai war es soweit: 30 glückliche Kids durften hautnah mit den Profis vom Handball Sport Verein Hamburg trainieren. Ein Tag, den wohl keiner so schnell vergessen wird.

„Herzlich Willkommen im S-Bahn-Camp“ – so begrüßten Dominik Plaue und Felix Mehrkens die 30 Kids im Eingang der Volksbank Arena in Stellingen. Direkt zu Beginn gab es auch schon die erste kleine Überraschung: Denn alle Kinder bekamen die „Mannschaftskleidung“ für das eintägige Camp überreicht und zogen sie natürlich direkt an. Und dann ging’s auch schon los: Im neuen Shirt wurde sich als erstes aufgewärmt.

Für die Kinder zwischen 10 und 14 Jahren hatten sich Torwart Dominik Plaue und Feldspieler Felix Mehrkens ein abwechslungsreiches Programm überlegt. So standen auf der Agenda nicht nur Übungen, um den Torwurf zu trainieren, sondern auch Passtechniken, Gegenstöße aus dem 6er-Strafraum und wie man Bälle am besten abwehrt. Aber natürlich kam auch der der Spaß am Ballspiel nicht zu kurz! Ein Highlight der Kids war das Spiel „Takeshi's Castle“ bei dem, zur Abwechslung, statt Hand-, Tennisbälle zum Einsatz kamen. Sichtlich Freude hatten die Kleinen auch am „Klatschspiel“, bei dem sowohl das Fangtalent als auch das Reaktionsvermögen unter Beweis gestellt werden musste.

"Mit den Profis zu trainieren ist mega cool!"
Lars A., 12 Jahre

Und wie war es für die Profis, mal auf der anderen Seite zu stehen?

„Wir trainieren ja auch Jugendmannschaften bei uns im Verein, das macht immer wahnsinnig viel Spaß“, verrät uns Dominik Plaue. Auch wenn manch kleiner Handballfan dann auch mal mehr Aufmerksamkeit der Profis braucht, als andere. Felix und Dominik haben dank ihrer langjährigen Trainingsfunktion im Verein ein ziemlich gutes Gefühl für jeden kleinen Handballer entwickelt. So sah man, dass selbst die schüchternsten Kinder beim Handballbrennball, wo es darum geht, den Ball schnell ins Ziel zu befördern, mit Feuer und Flamme dabei waren und zeigen wollten, was sie draufhatten.

„Es ist mega cool, mit den Profis zu trainieren. Das ist einmalig“, sagte ein sichtlich glücklicher Lars A., der ziemlich aus der Puste war. Der Vater des 10-Jährigen hatte für ihn am Gewinnspiel teilgenommen und dem kleinen Handballfan damit eine riesengroße Freude bereitet.

Wie haben sich die Kids geschlagen? „Es sind einige Kinder dabei, die richtig Talent haben“, freut sich Ben Gallinat, der Jugendkoordinator des Handball Sport Verein Hamburg. Eine Besonderheit dieses Camps war, dass Mädchen und Jungs gemeinsam gespielt haben. Das gibt es so in den Leistungscamps nicht, da dort geschlechtsspezifisch trainiert wird. „Das ist auch für uns als Trainer noch einmal eine neue Herausforderung. Aber eine tolle!“, lächelt Felix Mehrkens.

Tolle Trainer

Die Kinder waren von den Profis in ihrer Trainerrolle begeistert! Kein Wunder, denn Dominik und Felix wissen ganz genau, was einen guten Coach ausmacht: „Ein guter Trainer ist ein Mix aus einem Kumpel und einer Person, die dir ganz klar sagt, was gemacht werden muss“, sagt Felix Mehrkens. Der Links-Außen-Spieler trainiert heute bei seinem Vorbild aus Kindertagen, Torsten Jansen, und konnte sein Wissen direkt an die 30 Kids weitergeben.

Vorbilder sind wichtig

Und Vorbilder spielen gerade bei den Kleinen eine große Rolle. Gleichzeitig haben auch die Profis bis heute ihre Idole, von denen sie sich seit Jahren motivieren und inspirieren lassen. Für Dominik Plaue ist es der Torwart vom THW Kiel, Niklas Landin Jacobsen. Mit dem Dänen durfte Dominik 2016 gemeinsam trainieren und hat in dieser Zeit eine Menge gelernt. „Gerade für Kids ist es wichtig, die Angst vor dem Ball zu verlieren.“ Denn laut des 21-Jährigen, „ist es ganz normal in den ersten Jahren im Tor noch Respekt vor dem Ball zu haben – aber das legt sich nach einiger Zeit.“ Bei Dominik konnten sich die Kids exklusive Tipps holen, wie man die Angst so schnell wie möglich verliert.

"Die S-Bahn Hamburg ist ein toller Partner und wir freuen uns, dass wir dieses Camp gemeinsam auf die Beine gestellt haben."
Dominik Plaue, Towart beim Handball Sport Verein Hamburg.

„Es ist toll, dass wir mit der S-Bahn als Partner solch ein Trainingscamp auf die Beine stellen können. Die Kids trainieren gratis mit uns, werden versorgt und erleben einen Tag, den sie sicher nicht so schnell vergessen werden,“ freut sich Dominik Plaue über die Zusammenarbeit mit dem Verkehrsunternehmen.

Natürlich wurden am Ende auch die besten Leistungen belohnt. Die Gewinner des Klatschspiels und des Torwandwerfens, wo es darum ging, unseren imaginären S-Bahn-Torwart zu bezwingen, bekamen jeweils einen kleinen Pokal. Zudem gab es für jeden Teilnehmer eine kleine Goodie Bag der S-Bahn Hamburg.

Erschöpft, aber glücklich wurden die Kinder dann am frühen Abend von ihren Eltern wieder in Stellingen abgeholt. Es wurden sicher viele spannende Geschichten erzählt und gut geschlafen wurde bestimmt auch …

Werft einen Blick hinter die Kulissen: