Das Magazin der S-Bahn Hamburg
Unser neuer Zug – der aktuelle Stand zum ET 490

Unser neuer Zug – der aktuelle Stand zum ET 490

Unsere Zugflotte wächst! Die neuen Fahrzeuge des ET 490 sollen peu à peu die  Baureihe ET 472 ersetzen, die dann in den verdienten Ruhestand geht. In diesem Artikel erfahrt ihr, wie der aktuelle Status der Auslieferung und der Inbetriebnahme aussieht.

Aktuell sind 31 Züge der Baureihe 490 im Streckennetz der S-Bahn Hamburg unterwegs. Weitere Züge folgen in den kommenden Wochen und Monaten. Von unseren ET 472-Modellen wurden bereits einige aus dem Betrieb genommen. Allerdings verläuft die Auslieferung und Inbetriebnahme des ET 490 leider langsamer als angedacht. Warum?

Ähnlich wie bei anderen Schienenfahrzeugen in der Einführungsphase, gibt es auch bei unserem ET 490 noch ein paar Kinderkrankheiten, die es zu beheben gilt. Durch den Probebetrieb wissen wir, dass ein entscheidender Faktor die noch nicht ganz ausgereifte Software ist. Das notwendige Update wurde bereits entwickelt, aber Nachrüstung nimmt leider mehr Zeit in Anspruch als zunächst angenommen.

Bislang konnte der Hersteller Bombardier etwa die Hälfte aller Züge mit dem neuen Softwareupdate ausstatten. Bis Anfang Juli soll der Vorgang abgeschlossen sein, um die Zuverlässigkeit unserer Fahrzeuge deutlich zu erhöhen. Unter anderem werden Störungen bei den Displays für die Zugabfertigung sowie bei elektronischen Komponenten des Antriebs behoben.

Auch neu: die Schlleßautomatik der Türen

Die S-Bahn Hamburg hat zum Fahrplanwechsel 2018 insgesamt 60 Züge bestellt. Zudem wurden 12 weitere Fahrzeuge geordert, die im Laufe dieses Jahres eingeflottet werden sollen. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Herstellers Bombardier gehen wir aktuell jedoch davon aus, dass wir bis Dezember noch nicht alle neuen Züge einflotten können.

Damit wir das versprochene Verkehrsangebot für 2019 gewährleisten können, werden wir bis zur kompletten Einflottung des ET 490 weiterhin die Fahrzeuge der Baureihe 472 in unserem Netz einsetzen. Als Voraussetzung dafür passiert im Hintergrund sehr viel, u.a. werden selbstverständlich regelmäßige Wartungen fortgeführt und darüber hinaus aufwendige Instandhaltungsarbeiten durchgeführt.

Bei der Einflottung der neuen Baureihe hat die Linie der S21 Priorität. Das bedeutet: Hier werden die ersten Züge des ET 490 in Betrieb genommen und die Baureihe des ET 472 ersetzen. Im weiteren Verlauf werden die neuen Fahrzeuge aber auch auf weiteren Linien eingesetzt.