Das Magazin der S-Bahn Hamburg
Reeperbahn ist die nächste Station des Modernisierungsprojekts Zukunft Bahn

Reeperbahn ist die nächste Station des Modernisierungsprojekts Zukunft Bahn

Im März geht es in die nächste Runde des Modernisierungsprojekts der Deutschen Bahn. Reeperbahn ist die siebte Station, die im Rahmen von Zukunft Bahn bis 2020 einen neuen und moderneren Look verliehen bekommt. Wir verraten euch, was in der ersten Bauphase an der Station passiert.

Vom 2. bis 18. März 2018 wird die Teilstrecke zwischen Altona und Hauptbahnhofe für die Modernisierungsarbeiten des Projekts Zukunft Bahn gesperrt. Der erste Schritt umfasst den Abbruch der Fliesen an den Hintergleiswänden in der Station Reeperbahn.

Zudem werden die Wände für den schwarzen Anstrich, der als Grundlage für die neuen Designplatten dient, vorbereitet. Diese sind bereits von den Stationen Altona oder Stadthausbrücke bekannt. In einer zweiten Sperrpause erfolgt die Montage der farbigen Wandpaneele. Auch der alte Bodenbelag wird abgeschlagen und durch neue Platten ersetzt.

Im September 2018 startet die zweite Bauphase an der Station. Dann werden auch die Bodenbeläge und Wandverkleidungen auf den Verteilerebenen erneuert.

Was steckt hinter dem Projekt "Zukunft Bahn"?

Das passiert in diesem Jahr an den Citytunnel-Stationen

Wie die weiteren Bauphasen aussehen, erfahrt ihr natürlich rechtzeitig bei uns im Magazin.

Die Maßnahmen im Überblick: